Einträge von Georg Kohlen

Triangel Oberbruch fährt schwimmen

Stefanie Witte ist gelernte Fachangestellte für Bäderbetriebe und gibt seit 22 Jahren Schwimmunterricht. Vor 10 Jahren startete sie den Schwimmunterricht für Kinder mit körperlicher Behinderung und/oder Entwicklungsverzögerung. Für das Familienzentrum Triangel ist sie seit 3 Jahren einmal wöchentlich Schwimmbad von Waldfeucht-Haaren mit dem Schwimmkurs „Das Rundum sorglos Programm“ im Einsatz. Unterstützt wird sie dabei von […]

„Op Jück“ im Dreiviertel-Takt

  Ausdauerbetontes Training zu speziell im ¾ Takt komponierter Musik, einfache Schrittfolgen und Armbewegungen, die eine positive Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System bewirken: Das ist der Gesundheitssport „Aroha“. In Kooperation mit dem TUS Oberbruch startete der Aroha-Kurs auf dem Busparkplatz hinter dem Lebenshilfecenter. Kursleiterin und Aroha-Expertin Isabell Backes begrüßte zum Auftakt 10 Teilnehmer*innen mit und ohne […]

Mit Freude bei der Arbeit im Bauhof Geilenkirchen

Betriebsintegrierte Außenarbeitsplätze für zwei Werkstatt-Mitarbeiter Mario Muckel (li.) und Sebastian Deutz (3. v.r.) gehören seit über zwei Jahren beziehungsweise fünf Monaten zum Team des Bauhofs der Stadt Geilenkirchen. Beim Zwischenbericht der Stadt zur Integration von Menschen mit Behinderung freuten sich Bürgermeister Georg Schmitz (hinten re.) und Lebenshilfe Geschäftsführer Edgar Johnen (hinten li.) gemeinsam mit dem […]

Gemeinschaftsarbeit bei den 25. Kronenburger Kunst- und Kulturtagen

Vom 11. Bis zum 13. September finden die Kunst- und Kulturtage im idyllischen Eifelort Kronenburg statt. In der dortigen Orangerie ist auch die gemeinsame Arbeit von KünstlerInnen mit und ohne Behinderung mit dem Titel „kreuz und quer“ ausgestellt. Die einzelnen Tafeln wanderten zwischen den Ateliers „willsosein“ aus Aachen und „Ut Glashoes“ in Maastricht sowie den […]

Samocca-Mobil erstmals im Einsatz

Das liebevoll umgestaltete Samocca-Mobil war der Eyecatcher beim verkaufsoffenen Sonntag in Heinsberg. Es wurde von zahlreichen Passanten bewundernd beäugt. Einige wollten die 50 Jahre alte Vespa sogar kaufen. Das ließ das Samocca-Team um Gabi Jansen natürlich nicht zu. Stattdessen fanden der selbstgeröstete Samocca-Kaffee sowie diverse Eigenprodukte wie Marmeladen und Liköre aus den Lebenshilfe-Werkstätten reißenden Absatz.

Innenhof vom Werkstatt-Betrieb 1 in Oberbruch wird neu gestaltet

Die Arbeiten zur Neugestaltung des Innenhofs vom Werkstattbetrieb 1 in Oberbruch zwischen den Gruppen des Manuellen Bereichs A sowie den Förder- und Aufbaugruppen haben begonnen. Probleme bei Starkregen mit Flutung von Gruppenräumen oder Überhitzung derselben im Sommer machen die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen erforderlich. So sollen durch Grünflächen mit Baumbepflanzung eine natürliche Beschattungssituation der Räume erreicht, […]

Mit neuem Bus nach Oldenburg – Familienunterstützender Dienst der Lebenshilfe (FuD) bietet wieder Reisen an

Mit Unterstützung der Aktion Mensch hat die Lebenshilfe Heinsberg einen neuen Transporter für den Familien unterstützenden Dienst anschaffen können und damit bereits die zweite Reise in Corona-Zeiten angetreten. Der Bus kann nach barrierefreiem Spezialumbau bis zu sechs Rollstuhlfahrer transportieren. „Mit diesem flexiblen und sehr komfortablen neuen Bus können wir Ausflüge und Reiseangebote auch für Menschen […]