Die berufliche Bildung startet in der WfbM gewöhnlich mit einem dreimonatigen Eingangsverfahren. Ein Fähigkeitsprofil wird erstellt: Individuelle Stärken, Fertigkeiten und Kenntnisse fließen gezielt in die Reha-Maßnahme ein. So kann die Maßnahme individuell geplant und auf die Fähigkeiten jedes einzelnen Mitarbeiters ausgerichtet werden. Die anschließende Berufsbildungszeit (in der Regel 24 Monate) beinhaltet je nach kognitiven und körperlichen Fähigkeiten gestaffelte Qualifizierungsmodule. Diese orientieren sich den Tätigkeiten, an dem Arbeitsplatz, am Berufsfeld oder -bild. Die berufliche Bildung kann auch in betriebsintegrierten Arbeitsplätzen absolviert werden. Neben der praktischen Berufsfindung stehen theoretische Bildungsangebote im Mittelpunkt unseres pädagogischen Auftrags.          

Der Berufsbildungsbereich der Lebenshilfe Heinsberg ist zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung - geprüft und zertifiziert durch den TÜV NORD CERT GmbH im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit.

 
BERUFSFINDUNG in den Bereichen

- Büroarbeiten
- Elektroarbeiten
- Förderbereich
- Großküche
- Gastronomie
- Holzverarbeitung
- Lagerarbeiten
- Landschaftspflege
- manuelle Montage
- manuelle Verpackung
- Metallverarbeitung

 

BEGREIFEN: Fachtheoretische Unterweisungen in den Bereichen
 
- EDV
- Elektrotechnik
- Hauswirtschaft
- Holz
- Landschaftspflege
- Metall
- Montage
- Verpackung
- Servicebereich


BILDEN: Persönlichkeitsbildende Angebote 

- Einzelförderung 
- Freizeitgestaltung
- Freundschaft / Partnerschaft  / Sexualität
- Gruppen-Sozialverhalten
- Körperpflege
- Kulturtechniken, Schwerpunkt Lesen und Schreiben
- Umgang mit Geld
- Umgang mit Mengen und Zahlen
- Verkehrserziehung
- Mobilitätstraining
- Sozialtraining
- Förderung des Übergangs aus der WfbM / Bewerbungstraining
- Individuelle Einzelförderung
- Hospitationen in Museen und Industriebetrieben

bbb_01
bbb_02
bbb_03
bbb_04
bbb_05
bbb_06
bbb_07
bbb_08
bbb_09
bbb_10
bbb_11
bbb_12
bbb_13
bbb_14
bbb_15
bbb_16
bbb_17
bbb_18
bbb_19
bbb_20
 

 

Ihr Ansprechpartner:

 
Wolfgang Philippen
Leiter Berufsbildungsbereich
 
Richard-Wagner-Straße 5
52525 Heinsberg
Tel. 0 24 52 969 550
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!