2016_ferienspiele_fud_-10
2016_ferienspiele_fud_1
2016_ferienspiele_fud_11
2016_ferienspiele_fud_12
2016_ferienspiele_fud_13
2016_ferienspiele_fud_14
2016_ferienspiele_fud_15
2016_ferienspiele_fud_16
2016_ferienspiele_fud_17
2016_ferienspiele_fud_18
2016_ferienspiele_fud_19
2016_ferienspiele_fud_2
2016_ferienspiele_fud_20
2016_ferienspiele_fud_21
2016_ferienspiele_fud_22
2016_ferienspiele_fud_23
2016_ferienspiele_fud_3
2016_ferienspiele_fud_4
2016_ferienspiele_fud_5
2016_ferienspiele_fud_6
2016_ferienspiele_fud_7
2016_ferienspiele_fud_8
2016_ferienspiele_fud_9

Sommerferien – das bedeutet Action, Spiel und Spannung für Teilnehmer der Ferienspiele des Familien unterstützenden Dienstes der Lebenshilfe Heinsberg. Erstmalig fanden die Ferienspiele in Kooperation mit dem Offenen Ganztag der Grundschule in Haaren statt. In den ersten beiden Wochen der Sommerferien richtete der FuD unter dem Motto „Bewegungsdschungel – Alles steht Kopf“ für fünfundzwanzig Kinder mit und ohne Behinderung Ferienspiele aus. Zahlreiche Angebote, die Koordinationsgeschick, Kooperation und Abenteuerbereitschaft forderten, standen auf dem Programm. Begleitet wurden sie von zwölf Assistentinnen und Assistenten des Familien unterstützenden Dienstes. Es gab einen Parcours zum Ringen und Raufen, ein Fußballturnier wurde organisiert, Geschicklichkeits- und Koordinationsspiele mit Wasser durchgeführt oder die Umgebung zu Fuß erkundet. Auch ein Besuch des Wildparks in Gangelt stand auf dem Programm. Die Gemeinde Waldfeucht hatte für die Ferienfreizeit das Schulgelände und die Turnhalle der Grundschule Haaren sowie Räumlichkeiten des Offenen Ganztags zur Verfügung gestellt. Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen und Stellvertreterin Hanni Stolz zeigten sich bei einem Kurzbesuch begeistert von den Aktivitäten auf dem Gelände, vor allem von der positiven Stimmung innerhalb der Gruppe. So war es kein Wunder dass Betreuer und Kinder gleichermaßen den Wunsch äußerten, die Ferienfreizeit auch im nächsten Jahr wieder in Haaren durchzuführen.