Beim diesjährigen Sommerboulevard in Heinsberg hat Susanne Kandulski, Inhaberin von „Kalana - Wolle und mehr“ die Aktion "Heinsberg strickt für die Lebenshilfe" ins Leben gerufen. Ziel war es, einen möglichst langen Schal zu stricken, der dann um Bäume auf dem Außengelände der Kita Triangel in Oberbruch angebracht werden sollte. Zahlreiche Strickbegeisterte folgten dem Aufruf. Auch Rosi Icks und Annemarie Küppers, Bewohnerinnen der Wohnstätte Kirchhoven, beteiligten sich, gemeinsam mit Betreuerin Astrid Cüppers, an der Aktion. Nach getaner Arbeit konnte die Wohnstätte mit Stolz ca. 2 m Schal übergeben, der sich perfekt in die anderen gestrickten Teile einbinden ließ. Insgesamt sind 10 Meter Schal und 200€ für die Lebenshilfe zusammengekommen. Nun ziert der Schal eine Kastanie in der Triangel. Damit bleibt er auch im Winter garantiert „Grippefrei“.