Auch in diesem Jahr richtete der Familien unterstützenden Dienst der Lebenshilfe wieder Ferienspiele auf dem Jugendzeltplatz in Süsterseel aus.

Diese standen unter dem Motto „Natur pur – wir entdecken die Welt!“ Hier konnten sich rund 35 Kinder im Alter zwischen 6 und 16 Jahren nach Herzenslust im Wald austoben und in Gemeinschaft eine Menge spannender Dinge erleben. Zwei Wochen lang waren sie dem Thema Wald auf der Spur gewesen und hatten sich völlig davon inspirieren lassen. Die Ferienspiele fanden diesmal vom 6. bis 17. Juli statt, jeweils von 9 bis 16 Uhr. Der Jugendzeltplatz ist nah an ein abenteuerliches Waldgebiet gelegen und lädt zu Erkundungstouren ein. Rund um das Thema Wald und Wildnis führten die Kinder in Begleitung von motivierten und erfahrenen Assistenten unterschiedliche Aktionen durch, z.B. Stockbrot backen, eine Olympiade abhalten, sich mit Naturmaterialien kreativ betätigen oder eine Waldralley bestreiten. Tannenzapfen, Zweige, Ästchen - aus verschiedenen Materialien, die vor Ort gesammelt wurden entstanden dekorative Windspiele. Alles in allem Abenteuer pur. In der ersten Woche stand ein Ausflug zum Erlebnisbauernhof in Bocket auf dem Programm. Hier verbrachten die Kinder einen aufregenden Tag in tierischer Umgebung. Jede Menge Spaß war gewiss, ob beim Reiten, Spielen oder Toben. Zahlreiche Tierrassen warteten förmlich auf ihre täglichen Streicheleinheiten. Die Kinder trafen hier auf Meerschweinchen, Hauskaninchen, sowie Zwergesel und Zwergponys, die an der Leine geführt werden könnten. Zum krönenden Abschluss gab es eine Schatzsuche im Heu, die mit Süßem belohnt wurde. Fast jeden Tag zogen die Assistenten mit den Schulkindern in den nahe gelegenen Wald, suchten Eicheln, Nüsse, sowie Stöcke und schauten sich aufmerksam in der Gegend um. Sie entdeckten Pilze oder Tiere, wie etwa Kröten und Eichhörnchen. Danach standen verschiedene Spiele auf dem Programm - und da Aktivitäten an frischer Luft bekanntlich hungrig machen war für leckeres Essen bestens gesorgt. Nach einem gemütlichen Grillabend und einer gemeinsamen Übernachtung endeten die Ferienspiele.