Der 3.12. ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung.

Der musikalische Rahmen passte zum feierlichen Anlaß: Daniel Stolz, Sänger der Lebenshilfe-Band „Workshop“ und „Special Guest“ beim Frank Ollertz Trio stimmte im Café Samocca in Heinsberg den Hit der „Toten Hosen“ an. Schließlich erhielt Marianne Bückers, langjährige stellvertretende Vorsitzende der Lebenshilfe Heinsberg, die silberne Ehrennadel des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Josef Wolter, Mitglied des Ehrenrates beim Landesverband NRW des Paritätischen und Kreisgruppengeschäftsführer Bernd Hoeber überreichten ihr auf der Mitgliederversammlung der Kreisgruppe in Heinsberg Nadel und Urkunde für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement und die Durchsetzung des persönlichen Budgets für Menschen mit Behinderung ausgezeichnet.

Auch in diesem Jahr hatte der Club Behinderter und Ihrer Freunde (CBF-70) für seine Mitglieder eine Urlaubsreise geplant. Sieben Tage lang bot das behindertengerechte Theodor-Schwartz-Haus der AWO in Travemünde/Brodten sehr gute Bedingungen mit schönen Zimmern und angenehmem Service. Die Bauerndiele, eine gemütlichen Gaststätte im historischen Reetdachhaus, diente zudem der geselligen Abendunterhaltung. Natürlich gab es wieder ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. So besuchten wir das Seebad Grömitz, die Städte Eutin und Plön ebenso wie die Holsteinische Schweiz mit ihren zahlreichen Seen, bekannt aus den alten Immenhof Filmen. In Lübeck gab es viel Sehenswertes zu entdecken. In Travemünde begleitete uns, bei typischen Ostseewetter, ein Stadtführer im Bus. Der letzte Urlaubstag war dem Timmendorfer Strand vorbehalten, wo wir das Großaquarium Sealife besuchten, das mit tausenden von Lebewesen auf einer Fläche von 1 500 Quadratmetern den Artenreichtum der nordeuropäischen und tropischen Gewässer zeigt. Ein Spaziergang über die Promenade und die Seebrücke rundete unser Programm ab. Der Club Behinderter und Ihrer Freunde hat 110 Mitglieder mit und ohne Behinderung jeden Alters und organisiert partnerschaftliche Freizeitgestaltung wie Städtetouren, Ferienfreizeiten und Club-und Informationsabende. Jeden Monat findet eine besondere Aktivität statt. Mehr Infos unter dem Stichwort CBF 70 über die Lebenshilfe Heinsberg, Tel. 02452 969100

2015-11-13_rurrock_71
2015-11-13_rurrock_72
2015-11-13_rurrock_73
2015-11-13_rurrock_74
2015-11-13_rurrock_75
2015-11-13_rurrock_76
2015-11-13_rurrock_77
2015-11-13_rurrock_78

Schulleiter Volkmar Gilleßen konnte es kaum fassen, wieviel Zuschauer in der Aula der Rurtalschule in Oberbruch erschienen waren.

Fläche und Linie, Objekt und Bild, Vielfarbigkeit und Monochromie, Innen und Außen - das Ausloten von Gegensätzlichkeiten oder Korrespondenzen bestimmt die Arbeiten der Heinsberger Künstlerin Christa Walters. Als weiterer Beitrag der Reihe „Künstler der Region im Samocca“ sind ihre Bilder bis zum 29.11.2015 im Café Samocca, Hochstraße 19 in Heinsberg zu sehen. Öffnungszeiten:Dienstag bis Sonntag 9-18 Uhr