2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_01
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_02
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_03
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_04
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_05
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_06
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_07
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_08
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_09
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_10
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_11
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_12
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_13
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_14
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_15
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_16
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_17
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_18
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_19
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_20
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_21
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_22
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_23
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_24
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_25
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_26
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_27
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_28
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_29
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_30
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_31
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_32
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_33
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_34
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_35
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_36
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_37
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_38
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_39
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_40
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_41
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_42
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_43
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_44
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_45
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_46
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_47
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_48
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_49
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_50
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_51
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_52
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_53
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_54
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_55
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_56
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_57
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_58
2017-02-17_zirkuskarnevalissimo_59

Es war mal wieder ein toller Abend beim Kostümball des Lebenshilfe-Freizeitclubs „Treffpunkt“. Prinz Tobias und Prinzessin Annika hatten ebenso wie die Zuschauer im voll besetzten Festzelt in Süsterseel sichtlich Spaß am rund vierstündigen Programm unter dem Motto „Zirkus Karnevalissimo“. Ob die Lebenshilfe Tanzgruppen Bunte Federn und Silberstern, Schlagersänger Alexander Thiel, die Band Workshop mit kölschen Liedern, die Bewohner der Wohnstätte Kirchhoven und sogar der Lebenshilfe-Vorstand, verstärkt durch Geschäftsführer Edgar Johnen, die als Hausmeister verkleidet lieber Mittagspause machten, als zu arbeiten, wurden lautstark bejubelt. Wie in jedem Jahr beeindruckten auch in diesem Jahr die Karnevalsgesellschaften Kleischötte Süsterseel und die Brööker Waaterratte vor allem mit ihren Tanzgarden. Höhepunkte waren die artistischen Einlagen der Showtanzgruppen Dance Teens aus Haaren und Grasshoppers aus Randerath.

Am Valentinstag, dem Tag der Verliebten stand das Café Samocca in Heinsberg ganz im Zeichen von Chansons über Liebe und Leidenschaft. Heinz Küppers und der Düsseldorfer Chanson-Pianist Michael Carleton begeisterten die Zuschauer im voll besetzten Café mit Interpretationen klassischer deutscher Chansons von Hildegard Knef über Zarah Leander bis Udo Jürgens. Und es gibt schon einen Termin für den nächsten Chansonnachmittag im Café Samocca: Am 31.5.2017 werden Heinz Küppers und Michael Carleton Chansons von Hildegard Knef und Udo Jürgens zu Gehör bringen.

Eine Ausstellung mit Gemälden von Erika Giegla und Marlen Krings ist im Museumscafé Samocca in Heinsberg zu sehen. Erika Giegla zeigt lichtdurchflutete Bilder mit architektonischen Motiven wie Hausfassaden oder Straßenzüge, und Marlen Krings hat sich in ihren fotorealistischen Arbeiten mit der Urkraft der Bäume beschäftigt. Die Ausstellung ist bis zum 19. Februar 2017 im Museumscafé Samocca in Heinsberg, Hochstrasse 19 zu sehen. Das Café ist geöffnet Di.-So. von 9-18Uhr. Weitere Arbeiten der beiden Künstlerinnen sind vom 23.1.2017-10.3.2017 im ersten Stock des Lebenshilfe-Centers in Oberbruch, Richard Wagner Str. 5 zu sehen. Dort kann die Ausstellung Mo.-Fr. von 9-15 Uhr besucht werden.

„Schön, dass so viele Gäste zu unserer Auftaktveranstaltung 2017 gekommen sind“. Caféleiterin Klaudia Steiner begrüßte die Anwesenden zu einem Abend mit Livemusik und Flying Buffet: „Wir möchten in diesem Jahr unser Veranstaltungskonzept erweitern und neben den Kaffeeverköstigungen und regelmäßigen Ausstellungen auch Abendveranstaltungen mit leckerem Essen und Musik anbieten“. Mit über 60 Personen war der Abend ausverkauft. Und die Gäste kamen auch voll auf ihre Kosten: Nach einem Gläschen Sekt wurden über den Abend verteilt diverse Köstlichkeiten gereicht: Von der Lachspraline über Kürbis-Süppchen, Hähnchenspieß und Miniquiche bis zu Tarteletts mit Mousse au Chocolat reichte das Angebot. Maike Huppertz(Gesang) und Felix Pagel (Gitarre) erhielten begeisterten Applaus für ihre Interpretationen alter und neuer Hits der Pop-und Rockgeschichte. Einhelliger Tenor der Gäste: „Eine wirklich gelungene Veranstaltung. Wir kommen wieder!“

Jahr für Jahr stehen Gangelter Frauen auf dem Nikolausmarkt in Gangelt und sammeln für den guten Zweck – und das bereits seit 25 Jahren. Das Team um Annemie Förster, das aus einem Turnverein entstanden ist, verkauft dort Kaffee, Kakao, Glühwein, Punsch und frisch gebackene Berliner. Eine große Spende erhielt daraus jetzt zum wiederholten Mal der Freizeitclub Treffpunkt der Lebenshilfe Heinsberg. Betreuer des Clubs besuchten die Frauen auf dem Nikolausmarkt, um „Danke Schön“ zu sagen. Sie hatten für die neun Gründerinnen ein Pausenpaket mit diversen Leckereien und für Annemie Förster zusätzlich ein Silberkrönchen dabei.