„Wir sind da, um Ihnen zuzuhören!“

Auf Einladung von Bundestagskandidat Norbert Spinrath war Hannelore Kraft nach Oberbruch gekommen, um sich über die Situation behinderter Menschen auf dem Arbeitsmarkt zu informieren. Nach einem Rundgang durch die Prospex-Werkstatt stand ein gemeinsames Frühstück in der Kantine auf dem Programm. Hier suchte sie vor allem das persönliche Gespräch und nahm sich viel Zeit für die Prospex-Mitarbeiter, die keine Scheu kannten über ihre Probleme und Sorgen zu berichten. Vor allem finanzielle Probleme - z.B. bei längerer Krankheit - und die hohen Lebenshaltungskosten - z.B. bei Wohnungsmieten oder steigenden Strompreisen - standen im Vordergrund. „Ich war total überrascht, denn damit hätte ich nicht gerechnet: Der Kreis Heinsberg hat die höchsten Durchschnittsmieten der Kreisstädte. Das ist für Menschen mit geringem Einkommen natürlich ein Problem. Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen hat also absolute Priorität“, so Norbert Spinrath. Und Hannelore Kraft versprach: „Ich bleibe auch weiterhin an diesen Themen dran!“