Harald Kröger ist einer der ersten Mitarbeiter in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Oberbruch. Seit der Eröffnung 1974 ist er dort beschäftigt, jedoch seit einiger Zeit schwer erkrankt. Schon immer träumt er davon, einmal nach Schweden zu fahren.

Quod libet heißt übersetzt „was beliebt“ oder auch „was gefällt“. Dementsprechend fiel das Programm der Gruppe im Bistro inclusio in Erkelenz aus.

Die Lebenshilfe ehrt langjährige Mitarbeiter mit Behinderung für ihr Engagement.

Der Veranstaltungsraum im Haus Lennartz bot einen schönen Rahmen für den Gesundheitstag der Lebenshilfe Heinsberg. Die von der AOK unterstützte Veranstaltung stand ganz im Zeichen der „Schaltzentrale Kopf“.

Lebenshilfe-Vorstandsmitglied Heinz-Willi Jansen war begeistert und überreichte allen Beteiligten einen großen Weckmann: „Das war wirklich ein toller Abschluss von inclusio meets music in diesem Jahr.