Im Rahmen der traditionellen Hl. Messen der Werkstatt für behinderte Menschen wurde Jan Philippen, Mitarbeiter aus den Förderbereich im Kloster Braunsrath gefirmt. Diese Messen gibt es seit über 25 Jahren. Sie werden vom Arbeitskreis Religion, bestehend aus Menschen mit Behinderung, Eltern und Betreuern aus der WfbM vorbereitet. Dieser Arbeitskreis arbeitet immer wieder religiöse Themen so auf, dass Menschen mit Behinderung darauf ansprechen.

 

Die Mitglieder desTrommler- und Pfeifferkorps Karken e.V. 1925 besuchen seit vielen Jahren die Wohnstätte Kirchhoven zur Nikolausfeier und spielen Weihnachtslieder. Sie bringen den Nikolaus mit, der auch in diesem Jahr nicht mit leeren Händen gekommen ist. Für jeden Bewohner gab es eine prall gefüllte Leckertüte.

Gaby Bodden und Uschi Mevissen hatten sich mal wieder eine schöne Geschichte für ein Theaterstück ausgedacht:

Zum letzten Mal in diesem Jahr hatte die Initiatorin der Reihe, Beate Theißen, zum „inclusio meets music“ eingeladen. Und wieder war das Bistro bis auf den letzten Platz gefüllt. Es ging los mit dem Duo „EigenArts“. Waltraud Barnowski-Geiser und Beate Theißen präsentierten besinnliche Eigenkompositionen und wurden dabei vom Preisträger beim Deutschen Rock&Pop Preis, HeyJoe Schenkelberg aus Aachen, am Akkordeon unterstützt. Anschließend bot er dem begeisterten Publikum einige Solostücke dar, bevor die Profis unterstützt von Tanja Berlin, Carolin Schlesinger und Emily Vieten am Mikro sowie Miriam Hennen am Schlagwerk Coverversionen bekannter Hits interpretierten. Die Zuschauer dankten mit langanhaltendem Applaus. Die musikalische Begegnung von Musikern mit und ohne Behinderung findet statt an jedem zweiten Freitag im Monat ab 19Uhr30 im Bistro inclusio in Erkelenz, Südpromenade 3. Der Eintritt ist frei.

Ich hatte seit langem den Wunsch mal wieder ins Schwimmbad zu fahren.