Das Kompetenzzentrum für Autismus-Spektrum-Störungen (KompASS) bietet regelmäßig Zertifizierungskurse zur Fachkraft für Autismus-Spektrum-Störungen an. Die Kurse richten sich an Erzieher, Pädagogen, Lehrer, Therapeuten, Integrationsfachkräfte und alle, die sich für praktische Arbeit mit Menschen mit einer Störung aus dem autistischen Spektrum qualifizieren wollen. Es werden theoretische Grundlagen, spezielle autismusspezifische Methoden und konkrete Handlungsansätze vermittelt und angewendet. In einer Abschlussprüfung zeigen die Teilnehmer anhand von Praxisbeispielen aus ihrem eigenen Arbeitsbereich Fördermöglichkeiten für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen auf. Die Ausbildungsleiterinnen Stefanie Heinen-Gransch und Katrin Meyer überreichten den KursteilnehmerInnen zum Abschluß der Weiterbildung das Zertifikat der Lebenshilfe Heinsberg, das die erworbene Fachkenntnis im Bereich der Autismus-Spektrum-Störungen sowie die Umsetzung in den eigenen Arbeitsbereich ausweist. Der nächste Zertifizierungskurs beginnt am 21. April 2016 Anmeldeschluss: 1. April 2016 Mehr Infos und Anmeldung unter: Kompetenzzentrum Autismus-Spektrum-Störungen (KompASS), Bahnhofstraße 127, 52538 Gangelt-Birgden Tel.: 02454 – 9370846 oder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Als wäre er schon ein Profi: Ganz souverän steht Maximilian am Mikrofon im Studioraum des Radiosenders 100‘5 DASHITRADIO und sagt den zuvor kurz eingeübten Satz ins Mikrofon:  „Hi, ich bin Max, und am Samstag bin ich mit meinen Eltern beim Kreativmarkt“. Auf Einladung des Radiosenders sprachen die Kinder der Kindertagesstätte Triangel Geilenkirchen gleich mehrere Radiospots ein, die in einem Monat ausgestrahlt werden, um den Kreativmarkt 2015 der Lebenshilfe in Heinsberg an der Borsigstraße zu bewerben. Martin Grefen vom Radiosender zeigte den Kindern anschließend die Arbeit seiner Kollegen in der Redaktion und im Tonstudio. Bei den Nachrichten durften die kleinen Gäste live im Studio dabei sein. Jetzt heißt es gespannt abwarten: In der Woche vom 16-20.11.2015 sind die Spots der Kinder zu hören.

 

 

 

Fördern - Beraten - Zusammenleben: Dafür steht seit Jahrzehnten die Triangel der Lebenshilfe Heinsberg ebenso wie für ein inklusives Miteinander. Kinder mit und ohne Behinderung und Kinder unterschiedlicher Kulturen lernen in der Gemeinschaft mit- und voneinander. Kita-Team und Eltern arbeiten intensiv und vertrauensvoll zusammen, um den Kindern die bestmögliche Förderung zu ermöglichen. Ab sofort darf sich die integrative Kindertagesstätte Triangel in Geilenkirchen Familienzentrum nennen. Die Zertifizierung wird im Frühjahr nächsten Jahres erfolgen. Mit dieser neuen Bezeichnung wurden auch Ziele und Aufgaben der Einrichtung erweitert. So ist soeben erstmals ein Programmheft mit allen wichtigen Infos zu Veranstaltungen, die bis Juni 2016 dort stattfinden, erschienen: Ob Beratung in Erziehungsfragen, Elterntreffs oder Tanz und Musikprojekte, - die Pädagogen und Therapeuten der Triangel haben ein breites Angebot an Kursen, Seminaren und Vorträgen erarbeitet und zusammengestellt. Besonderes Augenmerk wurde hierbei - neben dem inklusiven Ansatz - auf Unterstützung und Bildung von Eltern sowie die Sprachförderung von Kindern gelegt. Die Veranstaltungen sind nicht beschränkt auf die Eltern der Kita-Kinder, sondern offen für alle interessierten Bürger der Region. „Kinderwelten/Medienwelten“ hieß nun die Auftaktveranstaltung der Programmreihe. Daniel Kus, Referent der Landesanstalt für Medien NRW, informierte interessierte Eltern über den richtigen Umgang mit Medien: Welche Medien gehören ins Kinderzimmer? Wie viel Konsum ist gut für mein Kind? Welche altersgerechten Angebote gibt es? Der Referent bezog die anwesenden Eltern - deren Erfahrungen oder Ängste - immer wieder mit ein, fragte nach deren Mediengewohnheiten und gab praktische Tipps zum Umgang mit Medien. Die abschließende Diskussionsrunde geriet schließlich zum regen Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Die kostenlose Broschüre der Triangel „Programm 2015-2016“ ist erhältlich im Familienzentrum Triangel, Robert-Koch-Straße 21, sowie in der Geschäftstelle der Lebenshilfe Heinsberg in der Parkstraße 26 in Oberbruch. Mehr Infos unter www.lebenshilfe-heinsberg.de.

10_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
11_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
12_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
13_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
14_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
18_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
19_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
1_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
20_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
21_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
22_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
23_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
24_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
25_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
2_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
3_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
4_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
5_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
6_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
7_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
8_2015-08-26_einweihung_aussengelaende
9_2015-08-26_einweihung_aussengelaende

Wege schlängeln sich durch den sattgrünen Rasen