Wenn Sie sich um die Entwicklung Ihres Kindes sorgen, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Kinder- und Jugendarzt. Dieser kann einen Frühförderbedarf feststellen und ein Rezept/eine Verordnung ausstellen. Unsere Angebote richten sich an Kinder von Geburt an bis zum 12. Lebensjahr sowie deren Eltern.

 

Unsere Leistungen:

  • interdisziplinäre Frühförderung in Form der Komplexleistung: Kombination von heilpädagogischen, kinderärztlichen, medizinisch-therapeutischen (Physio-/Ergotherapie, Logopädie) und psychologischen Maßnahmen (nach SGB 9 §30 und 56)
  • Heilpädagogische Förderung (Solitärleistung)
  • Medizinisch-therapeutische Förderung (Solitärleistung)

 

Nach einem ausführlichen Erstgespräch (Anamnese), der Vorstellung des Kindes bei unserem Beobachtungsteam (einschließlich Entwicklungstests) sowie einer kinderneurologischen Untersuchung durch eine Kinderärztin des SPZ-Rheydt wird in Absprache mit Ihnen ein Förder- und Behandlungsplan (FuB) erstellt.
Die Förderangebote finden je nach Bedarf und Absprache mit den Eltern und Ärzten ein- bis mehrmals wöchentlich statt. Eine Fördereinheit Heilpädagogik/Therapie dauert zwischen 45 und 60 Minuten.

Zentraler Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Kooperation mit den Eltern/Bezugspersonen, d.h. deren Anwesenheit und Einbeziehung in die Fördermaßnahmen/Therapie. Grundlage ist eine ganzheitliche Arbeitsweise und familienorientierte Betreuung, so dass die Ansätze der Behandlung in den Alltag einfließen und umgesetzt werden können.

 

Finanzierung unserer Leistungen:

Die Fördermaßnahmen sind für die Eltern kostenlos.

Die Kosten für die erbrachten Leistungen werden nach der Bewilligung vom Leistungsträger (Kreis Heinsberg, ggf. zuständiges Jugendamt und/oder Krankenkasse) übernommen.