2015-11-21_01
2015-11-21_02
2015-11-21_03
2015-11-21_04
2015-11-21_05
2015-11-21_06
2015-11-21_07
2015-11-21_08
2015-11-21_09
2015-11-21_10
2015-11-21_11
2015-11-21_12
2015-11-21_13
2015-11-21_14
2015-11-21_15
2015-11-21_16
2015-11-21_17
2015-11-21_18
2015-11-21_19
2015-11-21_20
2015-11-21_21
2015-11-21_22
2015-11-21_23
2015-11-21_24
2015-11-21_25
2015-11-21_26
2015-11-21_27
2015-11-21_28
2015-11-21_29
2015-11-21_30
2015-11-21_31
2015-11-21_32
2015-11-21_33
2015-11-21_34
2015-11-21_35
2015-11-21_36
2015-11-21_37
2015-11-21_38
2015-11-21_39
2015-11-21_40
2015-11-21_41
2015-11-21_42
2015-11-21_43
2015-11-21_44
2015-11-21_45
2015-11-21_46
2015-11-21_47
2015-11-21_48
2015-11-21_49
2015-11-21_50
2015-11-21_51
2015-11-21_52
2015-11-21_53
2015-11-21_54
2015-11-21_55
2015-11-21_56
2015-11-21_57
2015-11-21_58
2015-11-21_59
2015-11-21_60
2015-11-21_61
2015-11-21_62
2015-11-21_63
2015-11-21_64
2015-11-21_65
2015-11-21_66
2015-11-21_67
2015-11-21_68
2015-11-21_69
2015-11-21_70
2015-11-21_71
2015-11-21_72
2015-11-21_73
2015-11-21_74
2015-11-21_75
2015-11-21_76
2015-11-21_77
2015-11-21_78
2015-11-21_79
2015-11-21_80
2015-11-21_81
2015-11-21_82
2015-11-21_83
2015-11-21_84
2015-11-21_85
2015-11-21_86
2015-11-21_87

Auch in diesem Jahr kannte der Andrang auf den größten überdachten vorweihnachtlichen Markt der Region keine Grenzen.

Bis in den späten Nachmittag hinein strömten tausende Besucher in den Werkstattbetrieb 3 der Lebenshilfe in Heinsberg. An den zahlreichen Ständen mit Produkten, überwiegend hergestellt von Menschen mit Behinderung, drängten sich die Menschen und staunten über die Vielfalt und Qualität der Angebote: Ob Holzsterne, Christbäume aus Metall, Fische und Vögel aus Glas, Mosaik- und Keramikarbeiten, Strickwaren oder Schmuck – da war für jeden was dabei. Selbstgemachte Marmeladen, Öle und Liköre durften ebenso wenig fehlen wie der frisch geröstete Samocca-Kaffee, der im Espresso-Mobil der Kreissparkasse gegen eine freiwillige Spende angeboten wurde. Küchenchef Uwe Heider und der neue Konditor der Lebenshilfe, Uwe Breuer, hatten mit holländischen Spezialitäten, der beliebten Champignonpfanne sowie Kuchenbuffet fürs leibliche Wohl gesorgt. Viel Interesse fanden auch die Stände, an denen Mitarbeiter und Angestellte über die Arbeit in den Werkstätten der Lebenshilfe informierten. Insbesondere der neue Pflegedienst der Lebenshilfe fand große Beachtung ebenso wie die Videopräsentation über das Lebenshilfe-Center, das gerade erst von Verwaltung und Küche bezogen wurde.Im Rahmen der Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen der Lebenshilfe Heinsberg wird das Center am 29. Januar – unter dem Motto „Gemeinsam leben in Vielfalt“ offiziell eröffnet. Spenden im Jubiläumsjahr werden für die Anschaffung einer 25 000 € teuren mobilen barrierefreien Toilette mit Wasch- und Wickeltisch verwendet, die bei Veranstaltungen im Kreisgebiet eingesetzt werden soll. Gespendet werden kann auf das Konto 2305001 bei der Kreissparkasse Heinsberg (BLZ 312 512 20) unter dem Stichwort „Toilette für alle!“