Nachdem sich die Fußball-Mannschaft der Lebenshilfe Heinsberg in Köln mit vier Siegen in vier Spielen souverän für die Endrunde der NRW-Landesmeisterschaften

der Werkstätten für behinderte Menschen qualifiziert hatte, wurde sie dort 8. von 16 Mannschaften. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden erreichten sie damit die gleiche Platzierung wie vor zwei Jahren und ließen dabei Mannschaften wie Gütersloh oder Essen hinter sich. Seit dreizehn Jahren findet das Turnier der Werkstätten statt. Was im Jahr 2000 als „Bundeswettbewerb Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen“ begann, trägt seit 2008 den Titel „Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen“. Der Sieger der Landesmeisterschaften vertritt NRW beim Endturnier um die Deutsche Meisterschaft, das vom 07. - 10. September 2015 in der Sportschule Wedau in Duisburg stattfindet. Die Veranstaltung wird organisiert von der Sepp Herberger-Stiftung im DFB, dem Deutschen Behindertensportverband, Special Olympics Deutschland und der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen.