Gabelstaplerführerscheinprüfung bei der Lebenshilfe in Oberbruch

 

Im Rahmen der beruflichen Förderung organisiert die Werkstatt für behinderte Menschen Fortbildungen und Schulungen für Mitarbeiter mit Behinderung. Tim Benden, ein Mitarbeiter der Lebenshilfe in Heinsberg absolvierte nun  seine Prüfung für den Gabelstaplerführerschein. Er musste  durch einen aufgebauten Parcours vorwärts und rückwärts steuer sowie Paletten aufeinander stapeln. Der Prüfer, Herr Dolls, hat schon viele Leute bei der Lebenshilfe geprüft. „Dieses Jahr haben in der Lebenshilfe schon 3 Angestellte und 6 Mitarbeiter mit Behinderung die Prüfung absolviert“, sagt der selbstständige Sicherheitstechniker. Die Prüfungen fanden im Auftrag der Abgas-Schallschutz und Energietechnik GmbH (ASETEG) statt und werden von der Berufsgenossenschaft regelmäßig überprüft. Um an der Gabelstaplerführerscheinprüfung teilzunehmen, muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Vor der praktischen Prüfung muss zusätzlich noch eine theoretische Prüfung mit mindestens 21 richtigen von insgesamt 30  Antworten bestanden werden. Tim Benden hat die Prüfung bestanden. Er ist nun berechtigt, egal in welcher Firma, einen Gabelstapler zu bedienen.