Diese Seite wird in Kürze freigeschaltet.

Alle Menschen haben ein Recht darauf, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Wir sind überzeugt, dass Inklusion gelebt – jedoch nicht verordnet werden kann. Deshalb engagiert sich die Lebenshilfe Heinsberg unter dem Motto „Es ist normal, verschieden zu sein“ und fördert Begegnung, Akzeptanz und Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung im Kreis Heinsberg.

Inklusion kann nur gelingen, wenn wir den Erfolg unseres gesellschaftlichen Engagements an der Teilhabe des Menschen mit dem höchsten Unterstützungsbedarf messen. Mit guten Ideen und großem Engagement sind innerhalb unseres Vereines zahlreiche Projekte und Förderangebote außerhalb der regulären Einrichtungen entstanden. Diese fassen wir hier unter "und mehr" zusammen.

Was ist eine rechtliche/gesetzliche Betreuung?

Für erwachsene Menschen, die aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage sind, ihre persönlichen Angelegenheiten eigenständig zu regeln, kann ein Vertreter bestellt werden. Dieser gesetzliche Betreuer wird nur für die Aufgabenkreise bestellt, die der Betroffene nicht (mehr) selbst regeln kann.

Mögliche Aufgabenkreise sind zum Beispiel:

  • Gesundheitsfürsorge
  • Aufenthaltsbestimmung
  • Vermögenssorge
  • Wohnungsangelegenheiten
  • Vertretung bei Behörden und Ämtern

Der gesetzliche Betreuer hat die Angelegenheiten des Betreuten so zu besorgen, wie es dessen Vorstellungen entspricht, soweit dies dessen Wohl nicht zuwider läuft und dem Betreuer zuzumuten ist.

 

Wann und wie bekommt man einen rechtlichen/gesetzlichen Betreuer?

Kann ein Volljähriger auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen, so bestellt das Betreuungsgericht (ehemals Vormundschaftsgericht) auf Antrag - nach sorgfältiger Prüfung - einen rechtlichen/gesetzlichen Betreuer.

 

Was macht der Lebenshilfe Betreuungsverein?

Der Lebenshilfe Betreuungsverein für den Kreis Heinsberg e.V. wurde im Jahr 1990 gegründet. Er ist ein Zusammenschluss von Eltern von Menschen mit  Behinderung, Angehörigen, Fachleuten, Förderern und Freunden. Derzeit werden über 130 Menschen mit  Behinderung von unseren hauptamtlichen Betreuer/innen begleitet. Darüber hinaus sind dem Verein ca. 100 ehrenamtliche gesetzliche Betreuerinnen und Betreuer angeschlossen.

Wir beraten und begleiten ehrenamtliche Betreuer und bieten in Zusammenarbeit mit weiteren Betreuungsvereinen des Kreises Heinsberg und der VHS regelmäßig Informations- und Fortbildungsveranstaltungen an. Unser Team übernimmt gesetzliche Betreuungen, wenn Menschen eine rechtliche Betreuung für ihre persönlichen Angelegenheiten wünschen oder wenn die bisherige gesetzliche/ rechtliche Betreuung von Eltern oder Angehörigen nicht mehr übernommen werden kann. 

 

Hier können Sie unseren Flyer downloaden

 

Das Team des Betreuungsvereins:

Gudrun Stolze, Gabriele Sponholz, Anke Gebler-Bock, Annett Petrovic, Tinni Ernst (Sekretariat), Ricarda Siebers-Steiner (v.li.)
 
 
Sie haben noch Fragen? Sprechen Sie uns an!
 
Lebenshilfe Betreuungsverein für den Kreis Heinsberg e.V.
Graf-von-Galen-Str. 37
52525 Heinsberg
Telefon: 02452 9672780
Telefax: 02452 96727822
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Lebenshilfe Stiftung im Kreis Heinsberg wurde 1997 gegründet. Sie fördert Projekte und Maßnahmen im Kreis Heinsberg, die mehr Selbstständigkeit, Unabhängigkeit und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

Was heißt Lebenshilfe stiften?
Der Stifter gibt einen Teil seines Vermögens und erhält die  Sicherheit, dass mit den Erträgen dauerhaft Menschen mit  Behinderung im Kreis Heinsberg dort Unterstützung erhalten,  wo die öffentliche Hilfe nicht ausreicht.
Stiften ist mehr als Spenden: Gemeinsam schaffen wir ein stetig wachsendes Vermögen, das für die Zukunft angelegt wird und erhalten bleibt. Jedes Jahr setzen wir die Erträge aus dem  Vermögen direkt für die Unterstützung von Menschen mit  Behinderung im Kreis Heinsberg ein.
 
Wer stiftet?
Für Lebenshilfe-Stifter gibt es viele Gelegenheiten, sich zu  engagieren: Der Eine sammelt etwa anlässlich eines runden  Geburtstages oder stiftet einen jährlichen Geldbetrag, der Andere bedenkt die Stiftung in seinem Testament oder gründet  zu Lebzeiten eine Stiftung unter dem Dach der Lebenshilfe-Stiftung.
 
Wer erhält Unterstützung?
Aus den Erträgen der Lebenshilfe-Stiftung können Menschen mit Behinderung besondere Unterstützung erhalten, deren  Finanzierung ansonsten nicht gewährleistet werden kann.
 
 
So vielfältäg konnte die Lebenshilfe Stiftung bisher helfen:

Stifte Lebenhilfe: Das kommt im Kreis Heinsberg an!

 

 

Ihr Ansprechpartner

   
Edgar Johnen
Vorsitzender
 
Richard-Wagner-Str. 5
52525 Heinsberg
Tel. 0 24 52 969 100
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Stiftung wurde 1997 gegründet und genehmigt: 

Reg.-Präsident Köln, AZ:15.2.1  17/97;

Steuerbegünstigt anerkannt: Finanzamt Geilenkirchen, Steuer-Nr. 21 000 502 684


Bankverbindungen:
Heinsberger Volksbank:
IBAN DE72 3906 1981 3040 5060 70
BIC: GENODED 1HNB
 
Kreissparkasse Heinsberg:
IBAN: DE90 3125 1220 0002 3093 00
BIC: WELADED 1ERK
 
Raiffeisenbank Geilenkirchen:
IBAN: DE55 3706 9412 1022 2860 10
BIC: GENODED 1 HRB 

Seit 35 Jahren treffen sich die Mitglieder des Freizeitclub Treffpunktes jeden zweiten Freitag zum Discoabend. Hier trifft sich Jung und Alt und hat Spaß, feiert und tanzt zu aktueller Musik aus den Charts der letzten Jahrzehnte. Ein engagiertes ehrenamtliches Helfer-Team verwandelt das Foyer des Werkstattbetriebes 3 in Heinsberg in eine Diskothek. Beliebt sind die Mottoparties, die sich im jahreszeitlichen Rhythmus wiederfinden: Neujahrstreff, Osterparty, Grillfeten und Cocktailparties, Laternenfest oder Halloween.

treffpunkt_01
treffpunkt_02
treffpunkt_03
treffpunkt_04
treffpunkt_05
treffpunkt_06
treffpunkt_07
treffpunkt_08
treffpunkt_09
treffpunkt_10
treffpunkt_11
treffpunkt_12
treffpunkt_13
treffpunkt_14
treffpunkt_15
treffpunkt_16
treffpunkt_17
treffpunkt_18
treffpunkt_19
treffpunkt_20

 

Hallo liebes Clubmitglieder, im 4. Quartal 2017 bieten wir folgende Termine an:

Freitag, 13.Oktober 2017       18.30 – 20.30 Uhr Oktoberfest

Freitag, 27. Oktober 2017      18.30 – 20.30 Uhr Discoabend

Freitag, 03. November 2017   18.30 – 20.30 Uhr Discoabend

Freitag, 17. November 2017   18.30 – 23.00 Uhr Prinzenproklamation

Freitag, 01. Dezember 2017   18.30 – 20.30 Uhr Discoabend

Samstag, 16. Dezember 2017 17.00 – 20.00 Uhr Nikolausdisco im Musikpark Geilenkirchen

Alle Discoabende außer am 16. Dezember, finden im Lebenshilfe-Center in Oberbruch statt. Aufsicht wird vom Freizeitclub Treffpunkt nicht übernommen, für Betreuung ist gesorgt.

Im Namen der ClubbetreuerInnen wünsche ich euch coole Discoabende.

Maria Nolden

 

Kontakt/Ansprechpartnerin:

   
Maria Nolden
Leitung  Treffpunkt
 
Richard-Wagner-Straße 5
52525 Heinsberg
Tel. 0 24 52 969 140
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!