Aktuelle Lage in der Lebenshilfe Heinsberg

Corona-Virus im Kreis Heinsberg

31.07.2020, 09:00 Uhr

Nachdem der Bund und die Landesregierung NRW beschlossen haben, die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie schrittweise zu lockern, öffnen  alle Einrichtungen der Lebenshilfe Heinsberg behutsam und mit entsprechenden Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen. Aktuell gilt:

Kinder & Familie

  • Die Frühförderstellen (IFF) sowie das Austismuszentrum KompASS bieten heilpädagogische und therapeutische Einzelförderung. Eltern und Angehörige informieren wir vor Ort über die notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen. Gruppenangebote bleiben weiterhin abgesagt.
  • Die Kindertagesstätten und Familienzentren der Lebenshilfe Heinsberg (Geilenkirchen, Oberbruch, Ratheim und zum neuen Kitajahr Herbst auch Waldfeucht) werden ihre Betreuungs- und Förderangebote für Kinder mit und ohne Behinderung nach den Sommerferien nach den Vorgaben des Landes NRW anbieten. Wir freuen uns auf den Start in ein „normales“ Kindergartenjahr. Wir sind mit allen Eltern und Sorgeberechtigten im engen Austausch und informieren direkt über aktuelle Entwicklungen.

Wohnen & Freizeit

  • In den Wohnstätten können Besuche unter Wahrung des Hygiene- und Besuchskonzeptes der Wohneinrichtung stattfinden. Wir bitten, die Besuche im Voraus telefonisch mit der Einrichtung abzustimmen. Individuell erforderliche Maßnahmen aufgrund aktueller Entwicklungen entscheidet im Einzelfall die Leitung vor Ort.
  • Der Familien unterstützende Dienst bietet aktuell noch keine Veranstaltungen für mehrere Teilnehmer*innen (Gruppenaktivitäten) an. Einzelbetreuung finden wieder statt. Der Reisekatalog 2021 wird im September veröffentlicht.

Werkstätten

  • Die Werkstätten der Lebenshilfe Heinsberg öffnen stufenweise für Mitarbeiter*innen mit Behinderung. Wir bitten um Verständnis für die behutsame Vorgehensweise: Unsere präventiven Hygiene- und Gesundheitsvorkehrungen müssen vermittelt und trainiert werden. Die Werkstätten wollen bis zum 01. September wieder für alle Mitarbeiter*innen ein Arbeitsplatzangebot schaffen. Aufgrund des hohen Raumbedarfs durch kleinere Arbeitsgruppen zur Wahrung des Mindestabstandes werden einige Arbeitsangebote für Mitarbeiter*innen auf ein rotierendes System umgestellt – ähnlich wie in Schulen und Kindertagesstätten (1 Woche arbeiten / 1 Woche frei). Die Sicherheitsvorkehrungen sind in enger Absprache mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Landschaftsverband Rheinland sowie der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten NRW erarbeitet. Sollten Mitarbeiter*innen zur Risikogruppe zählen und deshalb die Werkstätten nicht besuchen können, bitten wir um ein ärztliches Attest.
  • Der Berufsbildungsbereich (BBB) der Werkstätten hat eine Online Lern-Plattform. Umfangreiche Lern-Angebote zur beruflichen Bildung finden die Teilnehmer hier.
  • Auch die Werkstätten haben ein Online-Angebot für den Arbeitsbereich der Werkstätten entwickelt. Die Lernmaterialien  finden die Teilnehmer hier.
  • Das Café Lesbar bleibt zurzeit noch geschlossen.
  • das Café der Begegnung wird am Freitag, den 07.08. wieder öffnen. Mittagessen wird es voraussichtlich ab dem 10.08. geben.
  • Das Museumscafé Samocca ist wieder geöffnet. Es finden jedoch bis auf weiteres noch keine Veranstaltungen statt. Wir bitten um Verständnis für die umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen. Zudem bietet das Samocca jetzt eine Kaffee-Vorbestellung online an.

Folgende Veranstaltungen finden bis auf weiteres nicht statt:

  • Die Discoabende des Freizeitclubs Treffpunkt fallen bis auf weiteres aus.
  • Das Konzert „Rock Legends Live“ ist auf den 19. September verschoben. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.
  • Das Apfelfest fällt in diesem Jahr aus.
  • Der Kreativmarkt fällt in diesem Jahr aus.

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat eine Coronavirus-Hotline unter der Nummer 0211 – 855 47 74 geschaltet.

Das Land NRW hat eine umfangreiche Infoseite erstellt mit allen aktuellen Nachrichten rund um die Corona-Ausbreitung. KLICK HIER

Hotline

Allgemeine Fragen:

Service Punkt Lebenshilfe Heinsberg
Mo.-Do. 8-16 Uhr, Fr. 8-13 Uhr
Tel. 02452 969-0

Infos in einfacher und leichter Sprache:

Hier klicken für MDR Info-Ticker in leichter Sprache

Sie können hier SAMOCCA-Kaffee vorbestellen